Kategorie-Archiv: News

Stadt Ludwigsburg Mängelmelder

Ludwigsburg nutzt Mängelmelder

Auch in der Großen Kreisstadt Ludwigsburg können Bürgerinnen und Bürger ab sofort Müllablagerungen, defekte Straßenlaternen oder Straßenschäden bequem per App und im Web melden. Die Anliegen erreichen ohne Umwege den richtigen Ansprechpartner in der Stadtverwaltung und werden dort effizient und transparent bearbeitet.

LB-Melder

 

Mit dem „LB-Melder“ für Android und iOS hat die Stadt Ludwigsburg auch eine eigene Mängelmelder-App im Corporate Design der Stadt. Auf der Internetseite der Stadt ist der Mängelmelder eingebunden und lässt sich auch auf mobilen Geräten optimal bedienen.

dabei

Darmstädter Bürgerhaushalt 2017: DAbei in neuem Gewand

Pünktlich zum Start des Bürgerhaushalts 2017 wurde die von wer|denkt|was betreute Informations- und Beteiligungsplattform DA-bei.darmstadt.de komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Abstimmungsphase des Bürgerhaushaltes beginnt am 07. Juni.

Seit mehr als fünf Jahren können sich Darmstädterinnen und Darmstädter auf der von wer|denkt|was betreuten Onlineplattform da-bei.darmstadt.de über die verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten informieren sowie mit Ideen und Anregungen online am Stadtgeschehen beteiligen. Nun wurde das Portal in enger Abstimmung mit der Stadt Darmstadt generalüberholt, sodass die Benutzung – pünktlich zum Start des Bürgerhaushalts Anfang Mai – nun deutlich komfortabler und auch per Smartphone oder Tablet erfolgen kann: Mit dem neuen, klar strukturierten und aufgeräumten Design der Bürgerbeteiligungsplattform ist diese auch responsiv, also für mobile Geräte optimiert, erreichbar. Hierzu die Bürgerbeauftragte Imke Jung-Kroh: „Wir freuen uns besonders, dass das Angebot jetzt auch mobil nutzbar ist. Es war an der Zeit, die Strukturen anzupassen und auch in die mobile Welt vorzudringen“.

Im frischen Look und auf dem neusten Technikstand präsentieren sich interessierten Darmstädterinnen und Darmstädtern aktuelle Beteiligungsthemen wie der jährlich stattfindende Bürgerhaushalt, die interaktive Beteiligungskarte PaMo – Mein Plan zur Entwicklung des Pallaswiesen- und des Mornewegviertels sowie die Vorhabenliste der Wissenschaftsstadt.
Bis Dienstag, den 06. Juni können im Rahmen des Bürgerhaushaltes Ideen eingereicht werden, ab Mittwoch, den 07. Juni beginnt dann die zweiwöchige Abstimmungsphase. Wie im vergangenen Jahr haben die Bürgerinnen und Bürger zusätzlich die Möglichkeit sich auch offline am Bürgerhaushalt zu beteiligen. Dazu gibt es verschiedene Standorte vor Ort, die das Einreichen von sowie Abstimmen über Ideen ermöglichen. Hierfür werden Ordner ausgelegt, die eine Übersicht der Vorschläge und Abstimmungszettel enthalten.
Die Beteiligung an der Entwicklung des Pallaswiesen- und Mornewegviertels auf der interaktiven Ideenkarte läuft noch bis zum 15. Juni. Die Vorhabenliste geht im Juli in die dritte Runde.

mängelmelder.de

Mängelmelder.de reloaded

Das bundesweite Anliegenportal www.mängelmelder.de präsentiert sich in einem neuen Kleid – modern, übersichtlich, mobil!

Über die Internetseite kann jede Bürgerin und jeder Bürger komfortabel Anliegen erstellen, die nach einer kurzen Prüfung bundesweit an alle Städte bzw. Gemeinden weitergegeben werden. Auf der transparenten Anliegenkarte kann der Bearbeitungsstatus eines jeden Anliegens eingesehen werden. Auch die Listenansicht der letzten Meldungen präsentiert sich nun noch ansprechender.
mm-liste
„Nachdem wir für unsere Kunden schon seit längerem mobil optimierte Mängelmelder und Beteiligungsplattformen erstellen, war es nur konsequent, dies nun auch auf unsere bundesweite Plattform www.mängelmelder.de zu übertragen“, fasst Tobias Klug, Geschäftsführer der wer|denkt|was GmbH, zusammen.

Bei der Erstellung eines neuen Anliegens kann nun auch der Standort des Geräts abgefragt werden, so dass die Suche nach einer Adresse oder der Position auf der Karte entfallen kann. Damit bietet der Mängelmelder allen Nutzern mobiler Endgeräte auch im Webbrowser den komfortablen Service, den sie schon von den Apps gewöhnt sind.

Auch Österreich und die Schweiz sind nun an den Mängelmelder angeschlossen: Anliegen, die hier gemeldet werden, leitet das System an die dortigen Städte und Gemeinden zur Bearbeitung weiter.