Analyse und Auswertung

Erst durch eine Verdichtung von umfangreichem Datenmaterial lassen sich Strukturen in den unübersichtlichen Datenmengen erkennen. Aus diesem Grund bedarf es neben einer deskriptiven Auswertung, etwa in Form von Häufigkeitsverteilungen, unterschiedlicher systematischer Methoden, um einen objektiven Informationsgewinn zu erzielen. Ein zentraler Erfolgsfaktor und deutlicher Mehrwert ist die Auswertung und Aufbereitung von Befragungsergebnissen, zugeschnitten auf einzelne Organisationseinheiten, z.B. pro Amt oder Abteilung, sodass Teilergebnisse im Anschluss an eine Befragung zielgerichtet an die unterschiedlichen (Hierarchie-) Ebenen kommuniziert werden können.

Bildmaterial_ofb_4Infolgedessen werden die Daten der Befragung nach der Erhebung durch uns interpretiert und vertiefend statistisch analysiert. Dies kann, je nach Bedarf, mittels unterschiedlich komplexer statistischer Analyseverfahren geschehen, etwa in Form von Kausal-, Faktoren-, Mehrebenen- oder Regressionsanalysen. Entscheidend ist hierbei die gewünschte Analysetiefe, die im Vorhinein in Absprache festgelegt wird. Es folgt darauf ein ausführlicher Bericht der Vorgehensweise, eine Ergebnisdarstellung sowie eine Interpretation der Ergebnisse inklusive Handlungsempfehlungen, welche Sie im Anschluss erhalten. Für Bürgerinnen und Bürger wird zusätzlich ein verständlicher Kurzbericht zur Ergebnissicherung und Dokumentation verfasst.

Bildmaterial_ofb_5

< Zurück zu Bürgerbefragungen

Weiter zum Methodenmix >