Mängelmelder für Flensburg Mängelmelder TBZ Flensburg

Flensburg: Mängelmelder erobert den Norden

Nach Bremen und Sylt kommt der Mängelmelder der wer|denkt|was GmbH nun auch nach Flensburg. Ab sofort können die rund 90.000 Einwohnerinnen und Einwohner der nördlichsten Stadt Deutschlands einfach und schnell auf Schäden und Mängel im öffentlichen Raum hinweisen.

Der vom technischen Betriebszentrum (TBZ) initiierte Mängelmelder bietet 30 Kategorien, die von allgemeinen Anregungen über Kanalisation und Straßenschäden bis hin zu Verunreinigungen die gängigsten Mängel umfassen. Das besondere am Flensburger System ist hierbei, dass je nach ausgewähltem Ort direkt die passenden Kategorien angezeigt werden. So können Meldungen über defekte Bänke oder Treppengeländer auch nur an Orten mit Bänken bzw. Treppen gemacht werden. „Die Nutzung des Flensburger Mängelmelders soll dadurch noch einfacher, komfortabler und bürgerfreundlicher werden“, erklärt Tobias Vaerst, Projektleiter bei der wer|denkt|was GmbH.

Unter www.tbz-flensburg.werdenktwas.de können nicht nur neue Meldungen gemacht werden, sondern auch die Meldungen anderer Bürgerinnen und Bürger samt Bearbeitungsstatus eingesehen werden.