Foto: Thomas Nolte; alle Rechte vorbehalten

Mängelmelder für die Deutsche Bahn überzeugt Jury

Das von der wer|denkt|was GmbH im Rahmen der DB Innovation Challenge eingereichte Konzept „DBMelder / DBJobber – Schäden melden und beheben via App“ überzeugte die Jury des Wettbewerbs und befindet sich nun unter den zehn Finalisten.

Der Mängelmelder für die Deutsche Bahn („DBMelder“) konnte sich auf dem 4. Railway Forum in Berlin (29.02.2016 – 01.03.2016) gegen die Mitbewerber durchsetzen und steigt so in die Top10 auf. Ursprünglich traten 133 Ideen im Wettbewerb gegeneinander an.

Die in den letzten fünf Jahren gesammelten Erfahrungen der wer|denkt|was GmbH mit dem Mängelmelder für Kommunen und die Expertise im Bereich der Bürgerbeteiligung erwiesen sich im Wettbewerb von großem Vorteil.

 

Foto: Thomas Nolte; alle Rechte vorbehalten
Foto: Thomas Nolte; alle Rechte vorbehalten

Mit dem DBMelder können Bahnkunden oder auch Mitarbeiter Mängel an Bahnhöfen oder in Zügen melden und erhalten eine Rückmeldung über den Stand der Bearbeitung, so die Idee. Geschäftsführer Dr. Robert Lokaiczyk stellt auf dem Railway Forum in seinem Vortrag fest: „Qualitätsverbesserungen bei der Deutschen Bahn lassen sich nur durch einen kontinuierlichen, transparenten und umfassenden Prozess, welcher Kundenfeedback direkt einbezieht, erreichen“. Genau dies ermöglicht der DBMelder.

Die drei Gewinner der DB Innovation Challenge, dem Open Innovation Wettbewerb der Deutschen Bahn AG, werden im September auf der InnoTrans 2016 bekannt gegeben.