Mannheim startet Mängelmelder

Mannheim startet den Mängelmelder

Am 1. Januar fiel der Startschuss für den Mängelmelder der Stadt Mannheim. Seither können Bürgerinnen und Bürger der Quadratestadt verschmutzte Spielplätze,defekte Verkehrsschilder und andere Schäden im öffentlichen Raum komfortabel via Smartphone-App oder Internetseite melden. Der Mängelmelder dient der Stadt als zusätzliches Angebot der Bürgerdienste und ist an das 115-Servicecenter angebunden. Eingehende Meldungen werden direkt an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicecenters geleitet. Dort werden die Anliegen geprüft und dann zielgerichtet an das zuständige Amt zur Bearbeitung weitergeleitet. Der aktuelle Stand der Bearbeitung kann jederzeit über den Mängelmelder verfolgt werden und die Bürgerinnen und Bürger können sehen, wenn die Meldung erfolgreich bearbeitet wurde.

Dank der individuellen Anpassungen des Systems für die Stadt Mannheim können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Servicecenter Anliegen auch an E-Mail-Adressen weiterleiten. Damit wird im Hintergrund ein neuer privilegierter Nutzer angelegt, der ausschließlich auf diese eine Meldung zugreifen kann. So können gerade externe Dienstleister in das System eingebunden werden, ohne dass diese sich extra anmelden oder sich innerhalb des Systems orientieren müssen. Dabei behält das Servicecenter stets die Kontrolle, wer welche Meldungen einsehen und bearbeiten kann. Im Zweifel können diese Rechte einem Nutzer auch rasch wieder entzogen werden.

Mit der Stadt Mannheim ist der Mängelmelder jetzt auch in der attraktiven Metropolregion Rhein-Neckar im Norden Baden-Württembergs im Einsatz, nachdem im Süden des Länd’le (Friedrichshafen und Bodenseekreis) das Portal „Sags doch“ seit bald einem Jahr von wer|denkt|was betreut wird.

Hier geht’s direkt zum Mannheimer Mängelmelder: http://www.mannheim.mängelmelder.de