Mängelmelder-front

Neuer Melderekord beim Mängelmelder

Der positive Trend auf der bundesweiten Plattform www.mängelmelder.de setzt sich fort: Im Vergleich zum Vorjahr gingen im Jahr 2017 rund 15% mehr Meldungen ein.

Die Beliebtheit des Anliegenmanagementsystems „Mängelmelder“ der wer|denkt|was GmbH steigt weiter: Mit rund 3.600 Meldungen gingen im Jahr 2017 so viele Meldungen wie nie zuvor ein. Seit Start des Portals hat sich die Anzahl um das 4,5-fache erhöht.

Anzahl der Meldungen im Zeitverlauf

Anzahl der Meldungen im Zeitverlauf

Nicht nur die Anzahl der Meldungen hat seit Einführung des Systems im Jahr 2011 zugenommen, auch der Anteil von Meldungen, die über die Mängelmelder-App eingehen, nimmt stetig zu. Knapp 82% aller Meldungen wurden 2017 auf diesem Wege abgesetzt.

Quelle der Meldungen auf www.mängelmelder.de

Verteilung

Im Vergleich zu den Vorjahren unverändert bleibt „Illegaler Müll“ die Spitzenkategorie; ca. 39% aller Meldungen werden dieser Kategorie zugeordnet. Zu den Schlusslichtern gehören die Kategorien Schulweg (AvD) und Hundekot mit jeweils knapp 1,5% der Meldungen.

Verteilung der Meldungen nach Kategorien

Anzahl der Meldungen nach Kategorien

Was die Anzahl von Meldungen angeht, ist Frankfurt am Main mit 147 Meldungen Spitzenreiter, gefolgt von Rüsselsheim (115 Meldungen) und Hamburg (111 Meldungen).

Die Top 3 der Bundesländer, gemessen an der Anzahl eingegangener Meldungen, wird von Nordrhein-Westfalen angeführt (960 Meldungen), gefolgt von Hessen auf Platz 2 (739 Meldungen) und Niedersachsen auf Platz drei (420 Meldungen).

Eine Übersicht gibt es hier zum Download:

Auswertung von mängelmelder.de